29. April 2017: AfD, »Pegida« und »Zukunft Heimat« in Finsterwalde

Urheber: anonym Lizenz: CC BY-NC 4.0

An einer Kundgebung des AfD-Kreisverbands Elbe-Elster in Finsterwalde (Brandenburg) nahmen am 29. April 2017 rund 120 Personen teil. Als Redner waren neben den AfD-Funktionären Peter Drenske, Andreas Kalbitz, Volker Nothing und Sven Schröder auch der »Pegida«-Vizevorsitzende Siegfried Däbritz sowie Christoph Berndt vom neonazi-nahen Cottbusser Verein »Zukunft Heimat e.V.« angekündigt. Außerdem standen Sandro Oschkinat vom rechtspopulistischen »Spektrum aufrechter Demokraten« aus Nordsachsen und die »Islamkritikerin« Leyla Bilge auf dem Programm.

Am anderen Ende des Finsterwalder Marktplatzes versammelten sich über 100 Gegendemonstranten, um lautstark gegen die rechtspopulistische und oftmals rassistische Hetze der AfD-Versammlung, die unter dem Motto »Unsere Heimat zählt« stand, zu protestieren.